Schulen und Jugendeinrichtungen, die auf eindrückliche Weise zum Thema Medienkompetenz arbeiten möchten, können das Theaterstück „druck.“ des Theaters Sonni Maier für eine Aufführung an die Schule einladen.
„druck.“ ist ein rasanter Science-Fiction-Theaterthriller für die Klassen 7-10 über Smartphonesucht, BigData und Manipulation durch Apps & Soziale Medien. Das Theater Sonni Maier kommt direkt an die Schule, richtet die Turnhalle oder Aula als Theatersaal her und bringt benötigte Technik selbst mit. Im Anschluss gibt es ein pädagogisches Nachgespräch zu den Themen des Theaterstücks.

Inhalt: Cynthia und Andi waren einmal beste Freunde. Doch die brandneue Selbstoptimierungs-App SURI hat alles verändert… Während Andi skeptisch bleibt, wird Cynthia dank SURI zur smarten, erfolgreichen und immer perfekteren Businessfrau: Ständig online, auf die optimale Außenwirkung getrimmt, eine Jägerin von immer mehr Clicks, Likes und Flattrs.
Doch die Karriere hat ihren Preis – und die App eine verheerende Nebenwirkung… Schließlich fasst Andi einen irrwitzigen Plan, um sich und seine Freundin aus dem Teufelskreis zu befreien.

Thema: Ein Theaterstück für Jugendliche ab 12 über das (Über-)Leben in der digitalen Gesellschaft: Über Smartphone- und Onlinesucht, BigData, Leistungsdruck und Meinungsmache durch soziale Medien – und wie man mit all dem vernünftig umgehen kann. Rasant, spannend und extrem dicht an der Realität – ein packender Science Fiction Thriller im Stil von „Matrix“ und dennoch persönlich, emotional und berührend.
„druck.“ regt zum Nach- und Weiterdenken über den eigenen Umgang mit Smartphone und Sozialen Medien an und macht Lust – auf Freiheit, Selbstbestimmtheit, ehrliche und tiefe Kontakte, auf unperfektes, echtes pralles Leben. Auch und gerade in der digitalen Welt.

Zielgruppe: Geeignet für die Jahrgangsstufen 7-13.

Das Theater Sonni Maier entwickelt seit 2008 Theaterproduktionen für Jugendliche zu gesellschaftlichen Problemthemen, die in ganz Deutschland sowie 9 weiteren europäischen Ländern gezeigt wurden. Bereits über 1000 Aufführungen. Theaterpädagogische Tätigkeit in über 100 Workshop- und Werkstattprojekten bundesweit. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Fair Trade Award 2016.

„druck.“ kann an nahezu jedem Ort aufgeführt werden: Theatersaal, Aula, Turnhalle. Alles, was dafür nötig ist – Licht, Ton, Techniker – bringt die Theatergruppe selbst mit. Die Vorstellung erfordert eine Spielfläche von 8×5 Metern und dauert etwa 75 Minuten. Im Anschluss gibt es ein pädagogisches Nachgespräch (ca. 30 Minuten) zu den Themen des Theaterstücks.
Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Informationen und freie Termine: www.sonni-maier.de/druck
Video: www.tinyurl.com/drucktrailer